HAUS LUKSCH 2008
Kleingartenhaus in Niedrigenergiebauweise in Wien

Das Haus Luksch liegt in der Kleingartensiedlung “Auf der Schmelz“ im 15. Wiener Gemeindebezirk. Der in absehbarer Zeit zu erwartenden Widmungsänderung von Kleingartenhaus in Kleingartenwohnhaus wurde auf Wunsch des Bauherren insofern Rechnung getragen, als dass auf einer Grundfläche von 4,5 x 7,5 Meter (bei einer max. bebaubaren Fläche von nur 35m2 und einer Höhenbeschränkung von 5m) ein Niedrigenergiehaus errichtet wurde, das bereits jetzt ganzjähriges Wohnen ermöglicht.

Über eine nordseitig angelegte Erschließungszone mit Eingang, Vorraum, WC und Treppe gelangt man in einen offenen Koch- und Wohnbereich. Dieser großzügige Raum kann durch eine Hebeschiebetüre zur Terrasse und dem angrenzenden Schwimmteich erweitert werden. Im Obergeschoß gelangt man über einen kleinen Vorbereich in das nach Westen orientierte Schlafzimmer mit Balkon, den Gästebereich, sowie ins Bad.

Der unter die Terrasse und an den Teich vorgezogene Keller mit Hobbybereich, Sauna und großzügigem Bad wird einerseits effektvoll durch drei Bullaugen direkt in den Teich, als auch durch seitlich entlang des Baukörpers angeordnete Oberlichtbänder belichtet. Im Winter wird der Pool durch eine temporäre Planenkonstruktion zum Wintergarten für die exotische Pflanzensammlung des Bauherrn.

Haustechnik: kontrollierte Wohnraumlüftung passivhaustaugliches Kompaktgerät, Solekreis und Fußbodenheizung



Heizenergiebedarf 45 kwh/m2a.

Bauherr: Oswald Luksch

Wohnnutzfläche EG +OG : 47 m2

Nutzfläche Keller: 39 m2

Terrassenfläche: 21 m2

Nebengebäude: 5 m2

Pool mit Gegenstromanlage 16 m2


Fotos: Andreas Buchberger



zurück


zurück