HAUS LOCHMANN 2008
Niedrigenergiehaus in Wolkersdorf, Niederösterreich

Für eine Familie mit zwei Töchtern wurde auf einem leicht geneigten Südhang, einem ehemaligen Weingarten, mit Blick Richtung Wien ein Niedrigenergiehaus konzipiert. Das Gebäude wurde im Wechselspiel mit dem in der ersten Entwurfsphase entwickelten Freiraumkonzept situiert. Es setzt sich aus klar geordneten weißen Kuben zusammen, welche die Eingangssituation an der nördlichen Grundgrenze mit Zufahrt, Carport, Fahrradabstellplatz und Nebengebäude vom Privatgarten im Süden separieren. Ein länglicher Schwimmteich mit Filterzone und Bepflanzung bildet die Begrenzung zum südlichen Nachbarn.

Diese klare funktionale Trennung der Bereiche findet sich in der inneren Ordnung des Hauses wieder. Über einen gedeckten, farblich akzentuierten Vorplatz betritt man das Haus an der Westseite und gelangt in die Erschließungszone. Der Wohnbereich mit einer großzügig offenen Küche, der Schlafbereich der Eltern sowie die Kinderzimmer sind nach Süden orientiert. Die Garderobe, Hauswirtschaftsraum und Bäder sind nach Norden ausgereichtet.

Wichtig war den Bauherren eine räumliche Trennung der Rückzugsräume von Eltern und Kindern. Durch eine klare Raumaufteilung in einen Elternbereich im Erdgeschoß und einen eigenen Bereich für die Kinder im Obergeschoß, wird dies erfüllt.

Von dem Balkon, der den Kinderzimmern sowie einem Therapieraum vorgelagert ist, eröffnet sich ein wunderbarer Blick über Wien.

Haustechnik: kontrollierte Wohnraumlüftung mit Erdwärmepumpe, Solekreis, Fußbodenheizung und ein Lehmputz im Wohnbereich



Heizenergiebedarf 30,2 kwh/m2a.

Bauherr: Sylvia und Paul Lochmann

Wohnnutzfläche: 157 m2

Therapieraum: 13 m2

Keller: 50 m2

Terrasse: 40 m2

Balkon: 20 m2

Schuppen: 14 m2


Fotos: Andreas Buchberger



zurück


zurück