HAUS WALCH 2003
Niedrigenergiehaus in Ruggell,
Liechtenstein

Der Wunsch der Familie nach einem Haus in Niedrigenergiebauweise, das sich dem ländlichen Bild des Ortes als eigenständiges Bauwerk präsentiert und bei der Wahl der Materialien mit den Elementen der Umgebung spielt.

Das Gebäude gliedert sich in zwei Zonen, die als differenzierte Körper ablesbar sind: an der geschlossenen Nordostfassade liegen alle Service-Bereiche, nach Südwesten und zum Garten orientieren sich die Wohn- und Schlafräume.

Die Erschließungszone mit anschließendem Ausgang in den Garten ist Teil des offenen
Wohn-Ess-Koch-Bereiches und kann durch Schiebeelemente zu- oder weggeschaltet werden.

Im Obergeschoß ist durch Dreh- und Schiebelemente Elternzimmer und Schrankraum je nach Bedarf zu gestalten. Das Bad kann wiederum mit Glaselementen für Kind und Gast geteilt werden.

Im Dachgeschoß liegt ein Studio mit großzügiger Terrasse. Im Bedarfsfall kann dieses durch das Geländer, welches als begehbare Klappe mit Seilzug ausgebildet ist, geschlossen werden.

Durchblicke von unten nach oben, von innen nach außen machen das Haus und die Freibereiche spür- und erlebbar.

Der nordostseitige Gebäudeteil ist mit einer vertikalen unbehandelten Lärchenschalung ausgeführt, ebenso das nördlich abgesetzten Nebengebäudes mit dem auskragenden Carport.

Die großflächigen Verglasungen des südwestseitigen Baukörpers mit den Wohnräumen dienen dem Niedrigenergiekonzept, schaffen Bezüge nach außen und gestalten mit der horizontalen Weißtannenschalung die Fassade.

Niveaugleiche umlaufende Terrassenflächen bilden einen unmittelbaren Übergang zum Außenraum.

Niedrigenergiehauskonzept
Die Kompaktheit des Baukörpers, der hohe Standard der Dämmung und der Verglasung, die richtige Orientierung zur Sonne, sowie die Zonierung des Grundrisses schaffen die Voraussetzungen für das Niedrigenergiehaus.

Eine kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung, eine Miniwärmepumpe, ein Pelletsofen und Sonnenkollektoren stellen die Haustechnik dar.



Heizenergiebedarf 28 kwh/m2a.

Wohnnutzfläche: 205 m2

Terrassenfläche:   39 m2



Planung mit Arch DI Andreas Leitgeb

Fotos Bruno Klomfar



zurück


zurück




zurück